Tag 8 | 11.10.2020 – nicht mein Wille

Bibeltext: Psalm 84

Jesus hat viel und oft gebetet. Er ging dafür an einsame Orte, um zu beten - aber er war nicht einsam - er war zusammen mit unserem Vater. In der Nacht seiner größten Prüfung betete Jesus. Er wusste, dass „der Kelch“, den der Vater ihm zu trinken geben würde, ein bitterer Kelch war, der entsetzliches Leiden und den Tod bringen würde. Aber er wusste auch, dass Auferstehung, Sieg und Freude auf der anderen Seite auf ihn warteten, wenn er gehorsam da durchgehen würde. Also hat er gebetet. Das war seine Mission, der Grund dafür, dass er Mensch geworden war. Es war der einzige Weg, der gefallenen, gebrochenen und sündigen Welt die volle Erlösung zu bringen. Jesus hatte Beten gelernt, er hatte es geschult, er hat es trainiert, denn im Gebet fand er die Kraft, um zu sagen und zu leben „... nicht mein Wille, sondern Dein Wille geschehe“.

Was ist Gottes Wille für unser Leben? Was möchte Gott, dass wir tun? 

Was hast du mit mir vor? Wo möchtest du mich gebrauchen? Was ist deine Vision für mich? Was ist deine Vision für unsere neue Kirche?