Tag 18 – 05.04.2020

Vertrauen in den, der mich hält

Jesaja 41,10

“Fürchte dich nicht, denn ich bin mit dir! Habe keine Angst, denn ich bin dein Gott! Ich stärke dich, ja, ich helfe dir, ja, ich halte dich mit der Rechten meiner Gerechtigkeit.”

 

 

Gebet

Jesus, danke, dass ich bei Dir stark, voller Lebenslust und Mut sein darf und genauso auch müde, abgekämpft, wütend, ängstlich, traurig, bedürftig oder was auch immer. Hilf mir jetzt nicht nur darauf zu sehen, was mich so aufwühlt, sondern darauf, dass Du bei mir bist. Hilf mir mich nicht von meinen Gefühlen leiten zu lassen, sondern von Dir, der Du immer mein Gott bist und bleibst. Lass mich begreifen wer Du bist, Du der allmächtige Gott, der Schöpfer von allem was ist. Du bist größer und stärker als ich es mir je vorstellen kann. Und Du sagst mir, dass Du bei mir bist, dass ich keine Angst zu haben brauche, weil Du mein Gott bist, dass Du mich stärkst, mir hilfst und mich hältst. Ich darf mich in Deiner Liebe entspannen und darüber freuen was Du tun wirst. Ich vertraue Dir mein Gott!