Job-Auszeit Januar 2016

Was ist denn eigentlich eine Job-Auszeit?

Ist es jetzt eher Job oder Auszeit? Entspannung oder Arbeit? Was stellen wir uns darunter vor?

Zu neunt testeten wir die erste Job-Auszeit in Syke bei Bremen. Dieses Mal ging es ganz konkret um den beruflichen Jahresstart und die beruflichen Zielsetzungen für 2016. Was erhoffen wir uns beruflich vom neuen Jahr? Wir hatten alle einen unterschiedlichen beruflichen Background und es war wirklich spannend zu sehen, wie wir doch alle mit ähnlichen Fragen in das Wochenende gestartet sind.

Wir haben uns an einer Reihe Leitfragen durch das Wochenende gehangelt: Wo stehe ich? Was gefällt mir an meinem Job? Warum habe ich ihn gewählt? Würde ich etwas ändern wenn ich es könnte? Welche Konsequenzen hätte das? Was möchte ich erreichen? Wir haben einen sehr offenen Austausch erlebt, der bei einem Gläschen Wein bis in die späten Abendstunden reichte. Dabei wurden wir von der Hausherrin Schwester Anka liebevoll umsorgt… ja beinahe gemästet.

Bei sonnigen Spaziergängen besprachen wir unsere ganz persönlichen Antworten auf all die Fragen… und mussten dabei feststellen, dass noch 100 Fragen dazu kommen, wenn man erst anfängt sich mit ihnen zu beschäftigen. So war es am Ende sowohl Job als auch Auszeit. Wir haben die Zeit echt genießen können, fühlen uns gestärkt fürs kommende Jahr und sind schon gespannt auf das nächste Mal.

Mari Rüth und Cathleen Siemen