Brotbacken fürs Abendmahl

Worum geht's?

In fast allen Gottesdiensten feiern wir das Abendmahl in Erinnerung an das letzte Abendmahl Jesu mit seinen Jüngern. Dazu werden keine Oblaten ausgeteilt, sondern wir backen für dieses Ritual selber Brot, das von den Pastoren mit den Einsetzungsworten gebrochen und anschließend an die Gemeinde ausgeteilt wird. Es gibt ein vorgegebenes Rezept, nach dem du das Brot zubereitest und backst.

Kontakt

Marion

Was sind die Voraussetzungen?

- Du hast einen Backofen und Spaß am Backen
- Du kannst nach Rezept ein Brot herstellen, gerne können wir auch anfangs einmal zusammen backen.
- Du hast einen Internetzugang wegen der Terminabstimmung

Wie oft bin ich dran?

Circa 5 - 6mal pro Jahr. Der Zeitaufwand für die Teigherstellung und das Brotbacken beträgt ca. 2,5 Stunden. Aber während der Teig zwischendurch "geht", kannst du andere Dinge erledigen.